Frei von Geschichten leben

16,99 

Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands

Die Übung wacher Präsenz

Ratgeber

Übersetzt aus dem Amerikanischen von Gabriele von Schroeter
Paperback, 240 Seiten
ISBN: 978-3-931560-43-7

Beschreibung

Es gelingt uns, zusehends gelassener und mehr im Fluss zu sein. Aus dieser wachen Präsenz heraus können wir eine neue, bewusste Lebensgeschichte voller Liebe, Bedeutung und Sinn erschaffen.

Über das Buch:

Jim Dreaver beschreibt einfach und präzise, wie wir unsere eigenen Geschichten durchschauen, beenden und damit dem Leben eine neue Richtung geben können.
Indem wir endgültig mit der Suche aufhören, die Übung wacher Präsenz anwenden und unseren aufgeregten Verstand beruhigen, lernen wir, ganz in der Gegenwart anzukommen und auch die schwierigsten Herausforderungen mit neuen Augen zu sehen.
Es gelingt uns, zusehends gelassener und mehr im Fluss zu sein. Aus dieser wachen Präsenz heraus können wir eine neue, bewusste Lebensgeschichte voller Liebe, Bedeutung und Sinn erschaffen.
Die Suche beenden – handeln und die Übung wacher Präsenz anwenden – Freiheit erfahren…

Mehr zum Autor

Jim Dreaver

Jim Dreaver

Jim Dreaver wurde in Neuseeland geboren und lebt heute in Los Angeles.

Leseprobe

Nach der Erfahrung meines Lebens verstehe ich Freiheit ganz anders. Auf ihrer lebendigsten Ebene bedeutet sie die Freiheit, zu sein, der wunderschöne, bewusste Mensch zu sein, der Sie sind. Sie bedeutet, innerlich frei zu sein, nicht durch geistige oder emotionale Grenzen beschränkt, nicht das Opfer emotionaler Reflexe. Frei zu sein bedeutet, sich entspannt zu fühlen, im Frieden, und jeden einzelnen Moment offen zu erleben. Das war die Erfahrung der Frau in Esalen.
Wie gelangen Sie also in diesen Zustand innerer Freiheit, der Freiheit, einfach zu sein? Der schnellste Weg, den ich kenne, und der das Thema dieses Buches ist, ist, sich der Verschiebung der eigenen Wahrnehmung zu unterziehen, welche direkt zu innerer Freiheit führt. Es bedeutet, wie die Frau in Esalen, zu sehen, dass Sie nicht ihre Geschichte sind. Sie sind überhaupt keine Geschichte. Sie sind nicht identisch mit ihrer psychischen und emotionalen Vergangenheit, und Sie sind auch nicht ihr Selbst-Bild. Sie sind nicht ihre kulturelle, ethnische, nationale, soziale oder religiöse Geschichte.
Und was ist eine Geschichte? Es ist alles, was wir denken oder zu uns selbst oder anderen sagen, um zu beschreiben, was geschehen ist, was geschieht oder was in der Zukunft geschehen wird. Manche Geschichten sind wahr, und manche sind ausgedacht, in jedem Fall sind sie bloß Geschichten, eine Ansammlung von Wörtern in unseren Köpfen.
Probleme entstehen und unsere Freiheit wird beschnitten, wenn die Geschichte uns definiert, wenn wir unsere Identität, unseren Sinn für Bedeutung daraus beziehen, wie in: „Das sollte nicht so sein“, „Das ist ein schlechter Mensch“, „Ich bin völlig allein, niemand liebt mich“, „Ich bin als Kind verlassen/misshandelt worden“ oder „Ich fürchte mich vor dem Urteil Gottes“.
All unsere Geschichten, Erinnerungen und Erfahrungen haben unsere Persönlichkeit geformt, aber sie sind doch nur das: Geschichten. Sie mögen einmal wirklich gewesen oder wirklich erschienen sein, aber sie sind auf jeden Fall jetzt nicht mehr wirklich. Sie sind eine illusionäre Welt, die zwischen unseren Ohren existiert in Form von flüchtigen Gedanken, Glaubenssätzen, Bildern und Ideen vom „Selbst“, mit den entsprechenden Gefühlen in Ihrem Körper.
Wenn Konflikte oder Leiden entstehen, wenn Sie reflexhaft reagieren, dann deshalb, weil eine Person oder ein Ereignis – wirklich oder in Ihrer Vorstellung – dem Blick oder der Erwartung widerspricht – Ihrer „Geschichte“ – wie die Dinge sein sollten. Der Konflikt wird als verstörendes Gefühl erfahren, ob als Angst oder Zorn oder etwas anderes in Ihrem Körper.
Die beunruhigenden Gefühle existieren allerdings nur, weil die Geschichten sie nähren, sie am Leben halten. Und die Geschichten, Gedanken und Glaubenssätze ändern sich ständig. Sie kommen und gehen. Wenn Sie allerdings in Ihrem Kopf an keiner Geschichte festhalten, sondern einfach sehr gewahr und entspannt in der Gegenwart sind, ist Ihr emotionaler Zustand immer locker, harmonisch und im Fluss. Es ist sehr wichtig, dies zu verstehen, wenn Sie daran interessiert sind, wahren inneren Frieden zu finden.

Ausführliche Leseprobe als PDF