Almut Pfriem

Perlen der Demenz

Was am Ufer des Meeres Glaube genannt, ist im Zentrum der Perle ein Wissen.

Magazin

Über das Buch:

Eine Familie findet ihren Weg

Dies ist eine wahre Geschichte, die vom Anfang einer Demenz bis hin zum Tod ergreifend, tiefgründig und mit einer guten Prise Humor erzählt wird.
Almut Pfriem schreibt aus zwei Perspektiven: Da ist einmal die Mutter, der es schmerzlich bewusst ist, dass sie immer mehr und immer öfter vergisst – und da ist zum anderen die Tochter, die gemeinsam mit ihren Geschwistern versucht, einen für alle gangbaren Weg zu finden. Und das gelingt!
„Perle für Perle öffnet sich ein Raum aufgespannt zwischen Himmel und Erde, zwischen Leben und Tod, zwischen Liebe und Herausforderung. Ein wichtiges und bewegendes Buch zum Thema Demenz und wie eine Familie dieses Schicksal bewältigt!“ (Monika Stolina-Wolf, Lektorin)
„Die Autorin hat die Gabe, Momente in ihrer durchscheinenden Ganzheit zu erfassen. Zwischen all den Zumutungen scheinbarer Dysfunktionalität ploppen in ihrer Erzählung allerhand wundersame Liebenswürdigkeiten auf, ein Reigen bunter Seifenblasen: Unter jedem Plopp offenbart sich das Erhabene – die Liebe selbst.“ (Esther Kochte, Autorin)

LESEPROBE – Blick ins Buch

Bei Amazon bestellen

Perlen der Demenz
320 Seiten
ISBN 978-3-931560-05-8
€ 17,80 (D)


 

Die Autorin

Almut Pfriem

Geboren im Juli 1965 Seit 2005 glücklich verheiratet Mutter eines leiblichen Sohnes sowie Patchworkma und Oma für die drei Kinder meines Mannes und unsere sechs Enkelkinder.

Physiotherapeutin CoreDynamik-Therapeutin ThetaFloating-Professional 2014 brachte der Tod meiner Mutter bewegende Veränderungen. Bis Sommer 2016 arbeitete ich 9 Jahre lang in eigener Praxis. Seit 2016 arbeite ich als Trauer- und Hochzeitsrednerin, gebe Seminare und veröffentliche im Herbst 2018 mein erstes Buch. Mehr erfahren