Bede Griffiths / Roland R. Ropers

EINE Welt – EINE Menschheit – EINE Religion

Jenseits aller Gedanken, Gefühle und Vorstellungen gibt es ein inneres Heiligtum, das wir nur selten betreten. Es ist der Wesensgrund der Seele, wo alle Anlagen und Fähigkeiten ihre Wurzeln haben und welches das wahre Zentrum unseres Seins ist.

Magazin

Über das Buch:
Eine wunderschön gestaltete Textsammlung über die Einheit der Religionen –
das spirituelle Vermächtnis von Bede Griffiths, der zu den bedeutendsten
Versöhnern der Weltreligionen im 20. Jh. zählt.
Der Benediktinermönch Bede Griffiths hat fast vier Jahrzehnte in Indien
gelebt und gewirkt, wo er den gemeinsamen Urgrund der großen Weltreligionen
studiert und verinnerlicht hatte. Das Göttliche leuchtete durch sein Wesen
in die Welt, die auf der Suche nach Einheit und Frieden ist.
Ein Buch für Menschen, die wissen, dass es nur EINE Welt, EINE Menschheit
und EINE Religion gibt und LIEBE die Kraft ist, die alle vereint!

Auf dem Weg ins Innere Universum
Hardcover
256 Seiten
Leseband
ISBN 978-3-931560-27-0
€ 19,80
Sheema Shop

PDF-Leseprobe-EINE Welt EINE Menschheit EINE Religion

small-griffithsAutor Roland Ropers

Die Autoren

Bede Griffiths

Der englische Benediktinermönch Bede Griffiths (1906 – 1993) gehört zu den größten Mystikern und Weisen des Christentums und wurde zum bedeutenden Versöhner zwischen den Weltreligionen. Der von ihm 25 Jahre lang geführte Sat-Chit-Ananda Ashram in Südindien entwickelte sich zu einem einzigartigen interreligiösen Begegnungszentrum. Bede Griffiths war ein meisterhafter Vermittler strahlkräftiger Theophanie. Sein spirituelles Vermächtnis ist eines der wertvollsten ur-religiösen Botschaften unserer Zeit und gibt den nach dem tiefsten Lebenssinn suchenden Menschen eine überzeugende Orientierung.

Roland R. Ropers, Obl. O.S.B., geb. 1945, Religions- und Transformationsphilosoph, Etymosoph und Publizist, ist von Bede Griffiths autorisierter spiritueller Lehrer. Seit Jahren gibt er weltweit in Vorträgen und Kursen das geistige Erbe von Dom Bede weiter. Die diversen kontemplativen Texte aus seiner Feder in diesem Buch sind die Früchte der gemeinsamen Arbeit mit Bede Griffiths.

Mehr erfahren


Leserstimmen

  • Ein wunderbares Buch und eine Fundgrube für alle, die auf dem
    spirituellen Weg sind.“ Willigis Jäger
  • Bede Griffiths war ein wahrhaftiger Mystiker und ein echter Meister. Immer bescheiden, lebte er in seinem Sat-Chit-Ananda-Ashream in Tinnarpali/Tamil Nadu. Er ist für mich ein wirklicher Beweis für die Existenz eines höheren göttlichen Wesens, wie immer man das auch nennen mag, ob Krishna, Buddha, Allah, Jahwe oder Christus, immer ist das Eine gemeint, an das wir alle glauben: An das göttliche Licht und an die Liebe.
    Dieses Buch ist ein wahrhaftiges spirituelles Vermächtnis, eine der wertvollsten ur-religiösen Botschaften unserer Zeit. Es gibt zwei Sätze von Bede Griffiths, die mich am meisten beeindrucken: „Jesus hat nicht die Kirche gepredigt, sondern das Königreich Gottes!“ und „Jesus ist einzigartig, aber nicht der einzige!“ Desweiteren sagt Bede Griffiths, das keine Religion mehr für sich alleine stehen kann und dass sich die Menschen in unserer heutigen Zeit mit ALLEN heiligen Schriften befassen sollten, nicht nur mit der Bibel. Dieses Buch ist wohltuend, erfrischend, anregend, faszinierend, mystisch und spirituell. Es geht wirklich in die Tiefe. Beim Lesen dieses Buches werden Sie viele positive Aha-Erlebnisse haben. Was mich am meisten an Bede Griffiths fasziniert: Er lebte WIRKLICH das, was er lehrte.
    Obgleich dieses Buch unglaublich faszinierend ist, ist es manchmal ein bisschen komplex formuliert, denn Bede Griffiths war auch ein herausragender Philosoph. Nach und nach offenbart sich aber die zeitlose und ewige Weisheit dieses kostbaren Schatzes.
    Lesen Sie dieses Buch!
    „Jenseits aller Gedanken, Gefühle und Vorstellungen gibt es ein inneres Heiligtum, das wir nur selten betreten. Es ist der Wesensgrund unserer Seele, wo alle Anlagen und Fähigkeiten ihre Wurzeln haben und welches das wahre Zentrum unseres Seins ist.“ (Bede Griffiths)
  • Endlich ist es erschienen, das Buch in dem ein ernst zu nehmender Kirchenmann, Father Bede Griffith, ein Heiliger-Heilender, die universelle Weisheit ausspricht und den Brückenschlag zwischen den Religionen ermöglicht und reaktiviert.
    In unserer Quantenwirklichkeit haben Kämpfe zwischen den Religionen
    nichts mehr zu suchen. Der Herausgeber Roland Ropers hat es meisterhaft verstanden, relevante Texte zusamnmenzustellen und zu kommentieren.
    Ein versöhnliches Buch das jedem ökumenischen Geist wieder Hoffnung bringt, ihn licht erfüllt und heilsam wirkt.
  • Seit langem hat die Welt auf ein derartig profundes Buch gewartet, wo der dringend notwendige und authentische Versuch unternommen wird, die Kernbotschaften der Weltreligionen versöhnlich auf der tiefsten und allen Menschen gleichwertigen Seins-Ebene mittels eines spürbar aus der Urquelle fließenden Erfahrungswissens zu vermitteln. Der Benediktinermönch Bede Griffiths zählt zu den einzigartigen Geistesgrößen und Weisen des 20. Jahrhunderts und nimmt als Mystiker in der gesamten Geschichte des Christentums eine herausragende Rolle ein. Er war ein faszinierender und demütiger Mensch, Mönch und Mystiker, der mit einem weiten und liebenden Herzen alle Religionen unterschiedslos gewürdigt und für den Menschen des 21. Jahrhunderts in ein völlig neues Licht gerückt hat. Roland R. Ropers, sein von ihm initiierter und autorisierter Schüler, Religions- und Transformationsphilosoph, hat die Texte des Buches großartig zusammengestellt und durch eigene kontemplative Essays bereichert. Ein Buch, das wie eine Heilige Schrift, in jedes Haus gehört.
    Dr.phil. Christina Kessler, München – Religionsphilosophin, Kulturanthropologin und Buchautorin